Suche



Weitsicht

Es gibt keinen, der dir gleicht,
du mein Gott bist größer, höher, weiter als der Himmel.
Und deine Liebe ist tiefer als das Meer. Und was du sagst bleibt, es bleibt für alle Zeit.
Darum halt ich fest an dir, dem Schöpfer der Welt.

(‚Höher‘ – Dominik Laim, ICF Worship)

Ich sehe nicht weit – aber Herrlichkeit

Liebe Freunde,

letztens stand ich auf dem Aussichtsturm der Schwebebahn und schaute über Dresden. Ein schöner Blick. Allerdings weit konnte ich nicht sehen. So wie in unserem Leben: wir sehen oft nicht so weit, wie wir gern würden. Manchmal sehen wir nicht einmal, wohin der nächste Schritt führt. Das ist sehr herausfordernd.

Gott hingegen, als Schöpfer der Welt, schaut von einer völlig anderen Ebene auf die ganze Erde und auf unser Leben. Er, der liebevolle Vater im Himmel, hat so gute Gedanken und Pläne über unserem Leben hier auf der Erde. Liebend gerne teilt er sie mit uns und möchte uns da hineinwachsen lassen. Das ist für uns die Herausforderung unseres Lebens und nur über Beziehung möglich – eine persönliche Beziehung zu Gott, die als Einladung für jeden steht.

So ist es gut, im Alltag des Lebens die Momente zu haben, in denen ich z.B. auf einem Gipfel stehen, auf einer Bank sitzen oder vor einem Kreuz knien kann, um auf meinen himmlischen Vater zu sehen. Auf ihn, der weiß, was ich brauche, noch bevor ich ihn bitte, so wie es in Matthäus 6,8 heißt. Gott sieht so viel weiter, er hat die Übersicht und die Weitsicht. Also schaue ich am besten auf ihn, dann schaue ich Herrlichkeit.
So weit – so gut. Gott ist gut.

Herzliche Grüße von der Stoffwechsel-Family,

 

→ zurück zur Übersicht

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar: